Suleika öffnet die Augen

Der Roman von Gusel Jachina ‚Suleika öffnet die Augen‘ ist wundervoll geschrieben, hat mich zeitweise ziemlich aufgewühlt und zum Nachdenken angeregt. Aber Ihr müsst ihn selbst lesen!

Die junge Suleika ist die Frau eines älteren, tatarischen Bauern, die unterdrückt, von der Schwiegermutter gehasst, ihrer vier Töchter im Säuglingsalter beraubt, auf dessen einsamen Hof lebt. Anfang des Jahres 1930 wird Suleikas Mann Murtasa von Rotarmisten ermordet und Suleika mit einem Transport, der sechs Monate dauert und viele Menschenleben kostet, nach Sibirien verfrachtet. Angekommen am Fluß Angara soll von den übrig gebliebenen deportierten Tataren unter den schlimmsten Lebensumständen eine Siedlung aufgebaut werden.

Der Roman um die Hauptfigur Suleika und das Schicksal der deportierten Menschen ist der Autorin ganz wunderbar gelungen. Man ist gefesselt von Anfang bis Ende und kann das Buch nicht mehr aus der Hand legen.

Gusel Jachina

Suleika öffnet die Augen

Aufbau Verlag, EAN 9783351036706

0 comments on “Suleika öffnet die AugenAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.