Sofia Lundberg – Ein halbes Herz

Auch der SuB auf dem Tolino muss ein bisschen reduziert werden und wenn nicht jetzt, wann dann?

Durch ihren Roman ‚Das rote Adressbuch‘ ist Sofia Lundberg bekannt geworden und nun ist ihr zweiter Roman erschienen ‚Ein halbes Herz‘:

New York 2017: Im Mittelpunkt steht die bekannte Fotografin Elin, die alles in ihrem Leben erreicht hat: verheiratet mit einem erfolgreichen Mann, der sie über alles liebt, eine gemeinsame begabte Tochter, einen Beruf, in dem sie sehr gefragt ist. Mehr kann man sich nicht wünschen und doch trägt Elin ein Geheimnis mit sich herum, das ihre Vergangenheit betrifft und von dem sie weder ihrem Mann Sam noch ihrer Tochter Alice je erzählt hat. Ein Brief von ihrem Freund aus Kindertagen lässt die Vergangenheit wieder aufleben und dringt in ihr ach so perfektes Leben ein. 

Die zweite Erzählebene spielt in den 80er Jahren in Elins Kindheit in Schweden auf Gotland. Elin wächst mit ihren beiden Brüdern bei der Mutter in ärmlichen Verhältnissen auf, denn der Vater befindet sich im Gefängnis und kann die Familie nicht versorgen. Als es zu einem großen Unfall mit Toten kommt, fühlt sich Elin daran schuldig und reißt aus. Unterschlupf findet sie bei ihrem aus dem Gefängnis entlassenenVater in der Hauptstadt, will nicht mehr nach Gotland zurück, um die schlimmen Ereignisse zu vergessen. Durch Zufall wird sie als Model entdeckt und wagt den Sprung nach New York.

Durch ihre Verschlossenheit, ihre Unnahbarkeit und ihr Lügengespinst, das sie aufgebaut hat, droht ihre Ehe und die Liebe zu ihrer Tochter zu zerbrechen. Elin muss sich ihrer Vergangenheit stellen.

Die leichte Lektüre zwischen Liebe und Vergangenheitsbewältigung hat mich gut unterhalten.

Sofia Lundberg

Ein halbes Herz

Verlag Goldmann, ISBN 978-3-442-31494-2

 

 

0 comments on “Sofia Lundberg – Ein halbes HerzAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.