Sarah Crossan – Wer ist Edward Moon?

Eine Herausforderung ist es immer alle Buchpreisträger 2020 gelesen haben zu wollen. Meistens schaffe ich immer nur ganz wenig und bin dann auch erstaunt, warum gerade das Buch einen Buchpreis bekommen hat. Bei ‚Wer ist Edward Moon?‘ kann ich es sehr gut verstehen, denn es ist ein Buch, das unter die Haut geht.

Joe ist der jüngste von drei Geschwistern mit unterschiedlichen Vätern, die sie allerdings nicht kennen. Alle drei halten zusammen wie Pech und Schwefel, denn eines haben sie gemerkt: von ihrer alkohol- und drogensüchtigen Mutter können sie nichts erwarten. Daher kümmert sich der Älteste, Ed, auch liebevoll um den kleinen Joe. Völlig unverständlich ist es daher, dass der rebellische Ed plötzlich mit dem Auto ihrer Tante verschwindet und die beiden jüngeren Geschwister im Stich lässt. Kurze Zeit später wird er in Texas wegen Mordes an einem Polizisten festgenommen und auch verurteilt. Um Joe und seine ältere Schwester Angela kümmert sich ab sofort ihre Tante, da die Mutter sich aus dem Staub macht. Zehn Jahre später, Joe ist mittlerweile siebzehn, soll Eds Hinrichtungstermin festgelegt werden, denn er sitzt in der Todeszelle. Joe entschließt sich die letzte Wochen mit seinem Bruder zu verbringen und etwas zu bewegen, damit die Hinrichtung ausgesetzt wird. Er macht sich auf nach Texas…

Der Text ist in Form eines Gedichtes geschrieben, allerdings ohne sich zu reimen. Am Anfang ist das sehr ungewohnt, da sich vermehrt weiße Stellen auf der Seite auftun, aber gerade das macht den Text so eingängig und besonders. Ein tolles Jugendbuch, das es verdient hat den Jugendliteraturpreis 2020 zu gewinnen.

Sarah Crossan

Wer ist Edward Moon?

Mixtvision Verlag, ISBN 978-3-95854-140-5

0 comments on “Sarah Crossan – Wer ist Edward Moon?Add yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.