Miika Nousiainen – Die Wurzel alles Guten

 

Tag sechs und heute geht es um einen originellen, ersten  Roman des finnischen Autors Miika Nousiainen:

Pekka hat Zahnprobleme und entschließt sich zu einem Zahnarzt für Privatpatienten zu gehen, der den gleichen seltenen Nachnamen wie er trägt. Das muss auf jeden Fall ein Verwandter sein, doch auf Nachfrage kommt er bei dem Zahnarzt Esko nicht weiter. Nach weiteren Sitzungen wegen seiner Wurzelbehandlung und Annäherung von Seiten Pekkas, gibt Esko zu, dass er sein Halbbruder ist. Die beiden Brüder verbringen öfter Zeit miteinander, um sich kennenzulernen und beschließen, sich gemeinsam auf die Suche nach ihrem verschwundenen Vater zu machen. Die Reise führt sie über Schweden nach Thailand und Australien auf den Spuren ihres Vaters. Dort treffen sie auf weitere Halbgeschwister, die das gleiche Schicksal erleiden mussten wie Pekka und Esko: alle haben den Vater nicht gekannt.

Ein Roman voller Witz, ernsten Momenten, berührenden Schicksalen und lebendigen Charakteren.

Miika Nousiainen

Die Wurzel alles Guten

Nagel & Kimche, ISBN 978-3-312-01038-7

0 comments on “Miika Nousiainen – Die Wurzel alles GutenAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.