Matt Haig – Die Mitternachtsbibliothek

Die Idee dieses Romans finde ich sehr schön, denn wer hätte nicht gerne die Möglichkeit verschiedene Leben auszuprobieren, für die man sich nicht entschieden hat und die man hätte führen können. Ich würde es auf jeden Fall tun…genau wie Nora:

Nora Seeds führt kein glückliches Leben, obwohl es hätte glücklich sein können. Sie kann nichts mehr Positives an ihrem Leben finden, denn sie hat keine Verbindung mehr zu ihrem Bruder, mit dem sie in ihrer Kindheit und Jugend sehr vertraut war. Es besteht nur noch ab und zu Kontakt zu ihrem Vater, der mit einer neuen Frau verheiratet ist, ihre Mutter ist gestorben und das Verhältnis zu ihrer früheren besten Freundin, die nach Australien ausgewandert ist, ist völlig abgekühlt. Als sie ihren Job im Plattenladen verliert und  gleichzeitig ihren geliebten Kater tot auffindet, beschließt sie ihr Leben zu beenden. Aber auch das ist nicht so einfach wie Nora es sich vorgestellt hat, denn sie landet in der Mitternachtsbibilothek, einem Ort zwischen Leben und Tod. Dort trifft sie Mrs. Elm wieder, ihre Schubibliothekarin, die sie früher bei ihren Besuchen in der Schulbücherei so gerne mochte. Mrs. Elm erklärt ihr, dass die vielen Bücher in den Regalen der Mitternachstbibliothek alle möglichen vielen Leben beinhalten, die Nora hätte führen können, wenn sie an verschiedenen Punkten in ihrem Leben andere Entscheidungen getroffen hätte. So kann sie sich die Frage stellen, wie es zum Beispiel gewesen wäre, wenn sie ihre erfolgreiche Schwimmkarriere, die ihrem Vater so wichtig war, nicht abgebrochen hätte. Oder was wäre passiert, wenn sie nicht aus der gemeinsamen Band mit ihrem Bruder ausgetreten wäre. Hätte sie ihr Leben gemocht, wenn sie mit ihrer besten Freundin nach Australien ausgewandert wäre oder wenn sie mit ihrem Freund eine Kneipe in Schottland eröffnet hätte? Würde ihr Kater noch leben, wenn sie ihn nicht nach draußen gelassen hätte? So viele Fragen, so viele Entscheidungen, so viele Leben und Nora probiert einfach eins nach dem anderen aus…

Der Roman von Matt Haig ist wirklich sehr berührend und ganz zauberhaft. Hat mich nach dem Lesen ein bisschen ruhig und nachdenklich gemacht, mir aber sehr gefallen!

Matt Haig

Die Mitternachtsbibliothek

Droemer Verlag, ISBN 978-3-426-28256-4

0 comments on “Matt Haig – Die MitternachtsbibliothekAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.