Line Holm und Stine Bolther – Gefrorenes Herz

Ich habe mir für dieses Lesejahr ganz fest vorgenommen wieder mehr Jugendbücher zu lesen, womit ich auch schon begonnen habe. Aber auch Krimis und Thriller, welche nicht mein liebstes Genre sind, versuche ich ein bisschen mehr zu lesen. Und begonnen habe ich mit einem dänischen Autorinnen-Team, die ohne viel Blutvergießen und schrecklichen Tatortbeschreibungen einen sehr spannenden Krimi geschrieben haben. Anfangs hat sich alles ein bisschen gezogen, bis man in die Geschichte hineinkam und die Charaktere kennengelernt hat. Aber dann wurde es richtig spannend und die vielen Details, auf die die Autorinnen geachtet haben, fand ich faszinierend.

Maria Just arbeitet als Polizeihistorikerin in Kopenhagen und recherchiert für eine Ausstellung, die sie aktuell vorbereitet, an älteren, unaufgeklärten Fällen. Fast zeitgleich wird der Generalsekretär des Roten Kreuzes in Kopenhagen ermordet aufgefunden. Der Polizeiermittler Mikael Dirk übernimmt den Fall, bei dem es aber gleich von Beginn an nicht einfach wird. Die Leiche des Generalsekretärs Georg Schmidt wurde vom Mörder mit einem Symbol gekennzeichnet, das niemand kennt und somit wird die Öffentlichkeit einbezogen, um dieses Rätsel zu lösen. Maria hat in der Zwischenzeit herausgefunden, dass dieses Symbol schon in unaufgeklärten Mordfällen vor fünfzig Jahren aufgetaucht ist. Und dann wird es sehr sehr spannend!

Alles in allem ein toller Krimi aus Dänemark mit einer sympathischen Polizeihistorikerin und einem  Badboy als Ermittler – das könnte passen und so lassen wir uns überraschen auf weitere Fälle des Autorinnenduos.

Vielen Dank an das Bloggerportal Random House für das Leseexemplar!

Line Holm und Stine Bolther

Gefrorenes Herz

Heyne, ISBN 978-3-453-44146-0

0 comments on “Line Holm und Stine Bolther – Gefrorenes HerzAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.