Lindsey Lee Johnson – Der gefährlichste Ort der Welt

 

Meine Ich-lese-zur-Zeit-Jugendbuch-Serie geht weiter und dieses Mal habe ich ein tolles Buch gelesen, das mich absolut gefesselt hat:

Alle kommen aus der Kleinstadt Mill Valley, dem wohl gefährlichsten Ort der Welt, in der Nähe von San Francisco gelegen: Der dreizehnjährige Tristan Bloch hat sich getraut seiner Mitschülerin Calista seine Liebe zu gestehen und ihr einen Liebesbrief geschrieben. Doch das ging gar nicht gut aus, denn Calista hatte nicht Besseres zu tun, als den Brief ihren Freunden zu zeigen und Tristan bloß zu stellen. Damit war es allerdings nicht getan, denn fortan wird Tristan auf Facebook gemobbt und kann sich an der Middleschool kaum noch sehen lassen, ohne dass über ihn gespottet wird. Das macht den Jungen so fertig, dass er auf sein Fahrrad steigt, zur Golden Gate Bridge fährt und sich in den Tod stürzt.
Fünf Jahre später sind alle Mitschüler von damals an der Highschool und haben sich sehr verändert. Das hat natürlich für manche auch mit dem Tod von Tristan zu tun. Besonders für Calista, die sich die Schuld an Tristans Tod gegeben hat.

Mitreißend, einfühlsam und voller Spannung beschreibt Lindsey Lee Johnson aus der Sicht der Jugendlichen, die Tristan in den Tod getrieben haben, deren Leben. Ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen, so hat mich dieses Buch gepackt!

Lindsey Lee Johnson

Der gefährlichste Ort der Welt

DTV Verlag, ISBN 978-3-423-28133-1

0 comments on “Lindsey Lee Johnson – Der gefährlichste Ort der WeltAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.