Leslie Connor – Die ganze Wahrheit (wie Mason Buttle sie erzählt)

Heute ist wieder ein Jugendbuch am Start, das mir sehr gut gefallen hat. Und lustigerweise ist es der Gewinner des ALA Schneider Family Book Award 2019. Das hat doch etwas zu bedeuten, oder?

Die Geschichte des elfjährigen Mason Buttle ist eine ganz besondere, denn auch Mason ist ein ganz besonderer Junge. Er hat ein großes Problem beim Lesen und wird deshalb von seinen Mitschülern ständig verspottet, geärgert und oft auch verprügelt. Mason ist sehr sanftmütig und erträgt sein Schicksal, denn er hat einen neuen Freund gefunden, der ihn für alles entschädigt: Calvin, der sehr klein, dünn, extrem schlau und lustig ist. Mason ist sehr glücklich über diese Freundschaft, denn er hat durch einen schlimmen Unfall, an dem er aus Sicht anderer Menschen Schuld sein soll, seinen besten Freund Benny verloren. Er war sehr traurig und einsam in dieser schrecklichen Zeit und deshalb ist Mason so dankbar für Calvins Freundschaft. Die Beiden richten sich ein geheimes Versteck her, in das sie verschwinden können, wenn sie von ihren Mitschülern mal wieder gejagt werden. Und als sie wieder von den Anderen abgepasst und verfolgt werden, müssen sie sich verstecken und trennen sich auf der Flucht. Mason schafft es nach Hause und wartet auf eine Nachricht von Calvin, doch er ist wie vom Erdboden verschluckt. Und plötzlich ist Mason wieder im Verdacht etwas Schlimmes getan zu haben…
Die Geschichte ist so schön, etwas traurig, spannend und abenteuerlich, dass ich gar nicht mehr aufhören konnte zu lesen. Leslie Connor erzählt mit viel Herzblut und Einfühlsamkeit von Vorurteilen, Zusammenhalt und Freundschaft.

Leslie Connor

Die ganze Geschichte (wie Mason Buttle sie erzählt)

Hanser Verlag, ISBN 978-3-446-26802-9

Ab 10 Jahre

 

0 comments on “Leslie Connor – Die ganze Wahrheit (wie Mason Buttle sie erzählt)Add yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.