Kate Atkinson – Die vierte Schwester

Vor einigen Jahren wurde der Roman ‚Die vierte Schwester‘ von Kate Atkinson bereits in Deutschland veröffentlicht. Obwohl ich einige Romane von der Autorin gelesen habe, kannte ich diesen hier noch nicht und habe ihn von Anfang an inhaliert. 

Eine scheinbar heile Welt umgibt die vier Schwestern Sylvia, Amelia, Julia und Olivia, bis eines Nachts Olivia, die Jüngste, verschwindet. Trotz aller Anstrengung die Kleine zu finden, wird die Suche irgendwann eingestellt und Olivia ist wie vom Erdboden verschluckt. Noch dreißig Jahre später haben sich die drei verbliebenen Schwestern nicht von dem Schock erholt und so beschließen Julia und Amelia einen Privatdetektiv zu beauftragen, der es schafft, Olivias Verschwinden aufzudecken. Der private Ermittler Jackson Brodie macht sich an die Arbeit und rollt den Fall von damals wieder neu auf, befragt Menschen, die vor dreißig Jahren schon befragt wurden und stößt am Ende auf ein großes Geheimnis. Auch Jackson hat so einige Baustellen in seinem Leben zu bewältigen, vor allem den Tod seiner Schwester, der er sehr nahe stand, kann er kaum verarbeiten. Deshalb fühlt er sich auch Julia und Amelia sehr verbunden und hilft ihnen Gewissheit zu bekommen, was mit ihrer jüngsten Schwester damals passiert ist.

Trotz der vielen Personen, die in dem Roman beschrieben werden, hat mich die Geschichte um die vier Schwestern fasziniert und ich wurde bestens unterhalten. Der Roman wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt, die nicht chronologisch sind, aber die Geschichte zu etwas ganz Besonderem machen.

Kate Atkinson

Die vierte Schwester

Dumont Verlag, ISBN 978-3-8321-6569-7

 

 

0 comments on “Kate Atkinson – Die vierte SchwesterAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.