J. Courtney Sullivan – Aller Anfang

Freundinnengeschichten mag ich sehr gerne und J. Courtney Sullivan hat einen tollen Freundinnenroman geschrieben

Eine Frauenfreundschaft beginnt an einem Frauen-College: April, Bree, Celia und Sally begegnen sich in ihrem ersten Jahr am College, bewohnen Zimmer im gleichen Wohnheim und werden enge Freundinnen. Dabei sind alle vier so unterschiedlich und passen trotzdem gut zusammen, denn jede hat ihr Geheimnis und Wünsche, die sie mit den Anderen teilen. Celia, die in einem konservativen amerikanischen Elternhaus streng katholisch erzogen wurde, hat keine Probleme zwei Flaschen Wodka in ihrem Koffer ins College zu schmuggeln. Bree, eine absolute Schönheit, die von allen nur bewundert wird, hat nur Augen für ihren Verlobten, was sich aber bald ändern wird, denn sie verliebt sich in eine Frau. April ist der Hippie unter den Freundinnen und verdient sich ihr Studium selbst mit einigen Jobs. Sally hat ihre Mutter verloren und leidet sehr unter ihrem Tod,  bekommt aber viel Unterstützung durch ihre Freundinnen. Sie bleiben verbunden bis zu ihrem Collegeabschluss und haben in den ganzen Jahren viel Spaß, erleben Gutes und Schlechtes und bleiben sich treu. Als Sally heiratet, verpflichtet sie die anderen Drei ihre Brautjungfern zu sein und es ist ziemlich schwer alle unter einen Hut zu bekommen. Doch die Vier halten zusammen.

J. Courtney Sullivan

Aller Anfang

Deuticke Verlag, ISBN 978-3-552-06395-2

0 comments on “J. Courtney Sullivan – Aller AnfangAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.