Isabel Allende – Ein unvergänglicher Sommer

Isabel Allende hat in Sachen Bücher schon immer meinen Nerv getroffen. Alle ihre Bücher haben mich total fasziniert und auch so ihr neues Buch ‚Ein unvergänglicher Sommer‘.

Ein heftiger Schneesturm, ein Haus in Brooklyn und seine Bewohner:
Richard, Professor an einem College, und seine Untermieterin Lucia, die als Dozentin am gleichen College wie Richard unterrichtet, werden durch eine Besucherin überrascht, die während eines heftigen Schneesturms bei ihnen klingelt. Es ist die junge Frau, der Richard kurz zuvor auf ihr Auto aufgefahren ist und seine Karte hinterlassen hat, falls irgendetwas sein sollte. Sie heißt Evelyn, stammt aus Guatemala, hält sich illegal in den USA auf und arbeitet als Kindermädchen bei der Familie Leroy, deren Auto sie auch gefahren hat. Evelyn hat nach dem Unfall, als sich Richard schon entfernt hatte, bemerkt, dass sich der Kofferraum geöffnet hat und sich darin eine Frauenleiche befindet. Panisch vor Angst vor ihrem Arbeitgeber Mr. Leroy, einem brutalen und fiesen Geschäftsmann, hat sie sich zu Richard und Lucia geflüchtet. Die Drei beschließen, dass sie das Auto samt Leiche verschwinden lassen müssen und machen sich auf den Weg in die tiefen, kanadischen Wälder. Auf diesem Roadtrip erfahren sie ein Abenteuer, das ihr Leben verändern wird.

Mit diesem neuen Roman hat Isabel Allende wieder eine tolle und mitreißende Geschichte erschaffen, genauso wie man es von ihr gewohnt ist. Ein toller Roman voller Spannung und Leidenschaft!

Isabel Allende

Ein unvergänglicher Sommer

Suhrkamp Verlag, ISBN 978-3-518-42830-6

0 comments on “Isabel Allende – Ein unvergänglicher SommerAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.