Graham Norton – Eine irische Familiengeschichte

Den Lesetipp für dieses Buch habe ich von meiner Freundin Loraine, die ganz oft meinen Geschmack trifft.

Elizabeth Keane ist in Irland aufgewachsen und bewohnte zusammen mit ihrer Mutter ein großes Haus, in dem ganz viele Erinnerungen stecken. Den Namen ihres Vaters hat sie nie erfahren, nur dass er tot sei. Sie nimmt ihr Studium in New York auf und bleibt dort hängen, will nicht mehr nach Irland zurückkehren. Heirat, Geburt ihres Sohnes Zach, und ihre Scheidung erlebt sie in New York und kehrt erst wieder im Alter von vierundvierzig Jahren nach Irland zurück, um nach dem Tod ihrer Mutter Patricia das Haus auszuräumen und zu verkaufen. Bei der Durchsicht der Dinge ihrer Mutter stößt sie auf ein Bündel Briefe, deren Inhalt sie sehr verwirrt , aber die Neugier einem Geheimnis auf der Spur zu sein ist größer. Was sie erfährt, lässt sie anders über ihre Mutter denken.

Ein wirklich spannend erzählter Roman auf zwei Zeitebenen, die sich geheimnisvoll verbinden.

Graham Norton

Eine irische Familiengeschichte

Kindler Verlag, ISBN 978-3-463-40720-3

0 comments on “Graham Norton – Eine irische FamiliengeschichteAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.