G.R. Gemin – Milchmädchen

 

Nach der traurigen Nachricht, dass der Königskinder Verlag aufgelöst wird, habe ich mir vorgenommen ganz viele Buchbesprechungen mit Titeln aus dem Königskinder Verlag zu schreiben. Es ist wirklich ein großer Verlust für den Buchhandel, dass dieser tolle Verlag nicht mehr weitergeführt wird!

Heute geht’s los mit ‚Milchmädchen‘ von G.R. Gemin, einem walisischen Autor, welches sein erstes Buch ist:

Gemma hat es gerade nicht leicht, denn ihr Vater sitzt schon seit zwei Jahren im Knast, ihre Mutter ist nur noch genervt und überarbeitet, muss sie doch alleine die Familie über Wasser halten, und ihr jüngerer Bruder Darren ist ein kleines Monster. Und gerade jetzt verkracht sich Gemma mit ihrer besten Freundin Sian, nur weil sie sich mit Kate, der Außenseiterin, die jeder nur Cowgirl nennt, angefreundet hat. Kates Vater besitzt zwölf Kühe, an denen Kate sehr hängt, die aber leider verkauft werden müssen. Kate und Gemma setzen alles in Bewegung, damit die Kühe bleiben dürfen und entführen sie kurzerhand. Sie schleusen sie heimlich in das Wohngebiet, in dem Gemmas Großmutter wohnt, und verteilen die Zwölf an kuhliebende Nachbarn. Doch bald ist das kein Geheimnis mehr und alles läuft schief.

Es ist nicht nur die Geschichte der zwölf Kühe, die das Leben der kuhliebenden Nachbarn der Bryn-Mawr-Siedlung total verändern. Vor allem geht es um zwischenmenschliche Beziehungen, sei es zwischen Nachbarn oder Geschwistern und vor allem geht es um die Vorurteile, die die Menschen haben und sich davon leiten lassen. Ein wirklich tolles und hintergründig geschriebenes Jugendbuch.

G.R.Gemin

Milchmädchen

Königskinder Verlag, ISBN 978-3-551-56026-1

Ab 12 Jahre

 

0 comments on “G.R. Gemin – MilchmädchenAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.