Eva Meijer – Das Vogelhaus

Gleich als erste Buchbesprechung im Neuen Jahr 2019 habe ich den Roman ‚Das Vogelhaus‘ der niederländischen Rundum-Künstlerin und Schriftstellerin Eva Meijer ausgewählt, da ich, nachdem ich ihn gelesen hatte, so begeistert war:

Dieser entzückende Roman erzählt die Lebensgeschichte von Gwendolen Howard, genannt Len, einer Musikerin und Vogelkundlerin, die ihre Jahre den Gartenvögeln und Wildvögeln widmete und sehr erfolgreiche Bücher schrieb. Beginnend im Jahr 1965, als Len gerade achtzehn Jahre alt ist und nach London zieht, um in einem Orchester Geige zu spielen, lernen wir diese junge begabte Frau kennen. Die Liebe zu den Vögeln hat sie von ihrem Vater, der in jedem Jahr aus dem Nest gefallene Meisen oder Krähen aufgezogen hat. Sie bleibt in London, bis ihr Vater stirbt und ihr eine Geldsumme vererbt, die ihr ermöglicht im südenglischen Sussex ein Haus zu kaufen und sich nur noch ihren Vogelbeobachtungen zuzuwenden, Aufzeichnungen zu machen und erfolgreiche Bücher über Gewohnheiten, die verschiedenen Charaktere und die Lebensweisen ihrer Lieblinge zu schreiben. Ihr kleines Haus in dem südenglischen Dorf Ditchling ist zu einem richtigen Vogelhaus geworden, in dem die Vögel ein und ausfliegen. Eva Meijer hat einen wunderbaren Roman über die Lebensgeschichte der Len Howard geschrieben, der nicht nur jedem Vogelliebhaber ein kleiner Schatz sein wird.

Eva Meijer

Das Vogelhaus

btb Verlag, ISBN 978-3-442-75794-7

0 comments on “Eva Meijer – Das VogelhausAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.