Elizabeth Jane Howard – Die neue Zeit

Heute gibt es ein lachendes und ein weinendes Auge bei mir: das lachende, weil endlich der fünfte Band um die Geschichte der Cazalets erschienen ist und das weinende, weil es leider der letzte Teil ist.

Die Fünfziger Jahre haben in England Einzug gehalten und es ist viel in der Familie Cazalet passiert: es sind alte  Familienmitglieder verstorben und neue geboren worden. Die Brüder Edward, Hugh und Rupert haben außerhalb der Firma nicht mehr viel Kontakt miteinander, was wohl an Edwards Frau Diana liegen könnte, denn diese Frau ist nicht wirklich in die Familie integrierbar. Das muss auch Edward einsehen, denn auch er ist am Zweifeln, ob die Ehe mit Diana, ihren hohen Ansprüchen und Forderungen, der Glückfall für ihn ist. Hugh hat sein großes Glück in Jemima gefunden, genau wie Rupert in Zoe. Nur Rachel ist am Ende ihrer Kräfte, denn sie hat Einiges durchzustehen. Die Cousinen Polly, Cleary, Louise und Lucy haben so ziemlich ihr Glück gefunden, sei es in ihren Kindern, ihren Berufen oder ihrem Lebensstil. Doch so positiv sich alles seit dem Krieg in der Familie entwickelt hat, ist die Holzfirma der Cazalets am Ende und es droht der Bankrott. Was ihnen allen großes Kopfzerbrechen macht, eines was sie alle gemeinsam verbindet, wird für sie als Familie bald unerreichbar sein: Home Place.

Die Geschichte um die Cazalets hat immer eine besondere Atmosphäre, von der man sich ganz schlecht lösen kann. Die Figuren und Charaktere sind einem gleich so vertraut, dass es richtig schmerzt, wenn die letzte Seite gelesen ist.

Elizabeth Jane Howard

Die neue Zeit

DTV, 978-3-423-14743-9

0 comments on “Elizabeth Jane Howard – Die neue ZeitAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.