Elizabeth George – Was im Verborgenen ruht

21 Inspektor-Lynley-Krimis und alle sind etwas ganz Besonderes: spannend, mitreißend und  immer wieder unfassbar gut recherchiert. Vom ersten Krimi ‚Gott schütze dieses Haus‘  bis zum neuesten  ‚Was im Verborgenen ruht‘ fand ich alle Krimis toll und bin ein großer Elizabeth-George-Fan der ersten Stunde.

Teo Bontempo, eine schwarze  Polizistin, die in einer Spezialeinheit der Londoner Polizei ermittelte, liegt im Koma und wird mit schweren Kopfverletzungen ins Krankenhaus eingeliefert und verstirbt. Die Obduktion zeigt, dass sie ermordet worden ist. Barbara Havers, Winston Nkata und Thomas Lynley ermitteln in diesem neuen Fall und geraten sowohl in Teos Privatsphäre als auch in ihrem beruflichen Umfeld auf Hindernisse, die sie kaum überwinden können. Denn Teo hat in verschiedenen Richtungen ermittelt und ist  dabei auf Geheimnisse gestoßen, die sie mit ihrem Leben bezahlen musste. Einige wichtige Hinweise liefert auch Deborah, die zufällig als Fotografin in einer Organisation der nigerianischen Gemeinde im Norden Londons, in der Teo sowohl privat als auch beruflich unterwegs war, weiblichen Opfern von Genitalverstümmelungen beiseite steht. In einem zweiten Handlungsstrang lernt der Leser die nigerianisch- stämmige Familie Bankole kennen, in der es drunter und drüber geht. Denn der gestrenge Vater versucht sowohl seinem Sohn Tani als auch seiner achtjährigen Tochter Simi die traditionellen Riten der nigerianischen Tradition nahe zu bringen, ohne Rücksicht auf Verluste und ohne seine Frau Monifa einzubeziehen. Und wie es Elizabeth George jedes Mal so wunderbar schafft die Handlungsstränge miteinander zu vereinen, werden die verschiedenen Geschichte zu einem einzigen spannenden großen Finale.

Ein Krimi mit 794 Seiten und mir war es niemals langweilig!

Vielen Dank an das Bloggerportal Random House für das Leseexemplar.

Elizabeth George

Was im Verborgenen ruht

Goldmann, ISBN 978-3-442-31620-5

 

0 comments on “Elizabeth George – Was im Verborgenen ruhtAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.