Anne Freytag – Nicht weg und nicht da

Mit dem Thema Trauer geht jeder Mensch anders um. Anne Freytag schildert in ihrem neuen Jugendbuch die Trauer von Luise um ihren Bruder, was sehr zu Herzen geht.

Für die sechzehnjährige Luise hat sich das Leben von heute auf morgen von Grund auf verändert, denn ihr älterer Bruder Kristopher hat Selbstmord begangen und sie allein und tieftraurig zurückgelassen. Als Reaktion darauf rasiert sie sich die Haare ab und versucht so ihre Trauer für sich zu verarbeiten. In dieser Phase begegnet sie Jacob, der Kristopher von früher von der Schule kannte, und beginnt sich mit ihm zu treffen. Jacob ist sehr an Luise interessiert, allerdings selbst ein äußerst problembeladener Mensch, ruhig, zurückgezogen und ein bisschen menschenscheu. Luise kann sich Jacob öffnen und erzählt ihm von den Emails, die sie seit Kristophers Tod von ihrem Bruder bekommt. Er hat sich Aufgaben für Luise ausgedacht, die sie nach Kristophers Selbstmord erfüllen muss und die ihre große Trauer um den Bruder etwas erträglicher machen soll. In diesem ganzen Wirrwarr der Gefühle, entdecken Luise und Jacob , dass sie füreinander etwas bedeuten und ganz langsam entstehen zarte Annäherungen.

Anne Freytag erzählt so stark und ausdrucksvoll die Geschichte um Luise und Jacob, dass man das Gefühl bekommt, die Beiden zu kennen.

Anne Freytag

Nicht weg und nicht da

Heyne fliegt Verlag, ISBN 978-3-453-27159-3

Ab 14 Jahren

 

 

 

0 comments on “Anne Freytag – Nicht weg und nicht daAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.