Anna Benning – Vortex

Einige Jugendbücher habe ich gelesen und ab und zu müssen auch die in den Blog. Anna Benning hat mit ‚Vortex – Der Tag, an dem die Welt zerriss‘ ihr Jugendbuchdebüt gegeben. Ein zweiter Teil soll bald folgen und ich bin schon sehr gespannt, denn die Geschichte hat spannend geendet.

Die Autorin nimmt den Leser mit in die Zukunft  Ende des 21.Jahrhunderts, in der nach einer großen Katastrophe sich Menschen, Natur und Tiere miteinander vermengt haben. Es sind verschiedene, vermischte Wesen mit vielen besonderen Fähigkeiten entstanden, die von der Regierung, dem Kuratorium, unterdrückt und verfolgt werden. Aber auch viele Menschen sind Menschen geblieben, die an der Macht sind. Doch die Vermengten, wie sie genannt werden, lehnen sich auf und müssen in Schach gehalten werden, was von sogenannten Läufern besorgt wird. Diese Läufer sind junge Menschen mit der Begabung durch Energiewirbel, Vortexe genannt, in Sekundenschnelle an verschiedene Orte zu reisen, was sehr gefährlich sein kann. Elaine ist so eine Läuferin und hat ihren wichtigsten Lauf im Leben gewonnen, der sie in die Elite der Läufer katapultiert. Während eines Sprunges hat sie Bale getroffen, einen der besten Läufer überhaupt, der als verschollen gilt. Durch ihn gelangt Elaine in eine ganz andere Welt und sieht das Kuratorium nun mit anderen Augen. 

Sehr spannend und faszinierend wird man in einen abenteuerlichen Zukunftsroman hineingezogen, aus dem man so schnell nicht mehr auftaucht.

Anna Benning

Vortex – Der Tag, an dem die Welt zerriss

Verlag Fischer KJB, ISBN 978-3-7373-4186-8

Ab 13 Jahren

0 comments on “Anna Benning – VortexAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.